HamburgCaledonian&Pipes_kw

Die Geschichte der Hamburg Caledonian Pipes and Drums beginnt vor über 30 Jahren mit der Geburt der Hamburger Band „Die Sackpfeifen“, die sich Anfang 1984 umbenannte in „Hamburg Caledonian Pipeband“ und seit 2008 Hamburg Caledonian Pipes and Drums heißt. Unser Tartan ist der Ancient Caledonian (vorher: Modern Hunting Stuart).

Alan Campell aus Schottland und Alan Eaton aus Canada zeigten einigen begeisterten Hamburger Jungs die ersten Töne auf Practice Chanter und Dudelsack.

Später gab es Kontakte zu den Royal Scots Dragoon Guards – das einzige schottische Kavallerie-Regiment der britischen Armee – in Fallingbostel, Niedersachsen, stationiert. Pipe Major John Bruce, sowie sein Nachfolger Pipe Major Bryon Brotherton erteilten uns Unterricht. Daneben ergaben sich weitere Kontakte zu den Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s, von denen einige Mitglieder zeitweise in Deutschland lebten. Seither verbindet uns eine feste Bandfreundschaft mit den Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s.

Als Competition-Band traten wir in Deutschland, Holland und Belgien an. Höhepunkt war dabei die Teilnahme an den „Worlds“ in Glasgow. Die Hamburg Caledonian Pipes and Drums wirkten in vielen verschiedenen Programmen mit. Es gab Auftritte bei dem Bundeskanzlerfest in Bonn, dem Europafest in Erfurt, der Messe in Leipzig, in Wurzen, in der Pfalz aber auch bei uns im Norden bei der Kieler Woche, entlang der Ostsee und auf der England-Fähre der DFDS-/Scandinavian Seaways, die zeitweise Sponsor der Band war. Gerne spielen wir immer wieder bei Stadteil-Veranstaltungen wie Extra!2009 im Bürgerhaus Wilhelmsburg oder Movimento in Norderstedt. Darüber hinaus waren wir Bestandteil der Polizei Show in Hamburg, für die bereits drei Mal auch die Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s mitspielten.

Im Gegenzug wurden die Hamburg Caledonian Pipes and Drums bereits mehrere Male – einige Teilnehmer unter anderem als Vertreter der Freien- und Hansestadt Hamburg – zum Canadian International Military Tattoo (früher Greater Hamilton Tattoo) nach Hamilton/Ontario in Canada entsandt.

Aber nicht nur nationale und internationale Auftritte können die Hamburg Caledonian Pipes and Drums verzeichnen. Immer wieder werden von uns eigene Veranstaltungen initiiert. Dazu zählen sieben eigene Highlandgames sowie zahlreiche Competitions im Hamburger Stadtpark und Sternschanzenpark.Die Geschichte der Hamburg Caledonian Pipes and Drums beginnt vor über 30 Jahren mit der Geburt der Hamburger Band „Die Sackpfeifen“, die sich Anfang 1984 umbenannte in „Hamburg Caledonian Pipeband“ und seit 2008 Hamburg Caledonian Pipes and Drums heißt. Unser Tartan ist der Ancient Caledonian (vorher: Modern Hunting Stuart).

Alan Campell aus Schottland und Alan Eaton aus Canada zeigten einigen begeisterten Hamburger Jungs die ersten Töne auf Practice Chanter und Dudelsack.

Später gab es Kontakte zu den Royal Scots Dragoon Guards – das einzige schottische Kavallerie-Regiment der britischen Armee – in Fallingbostel, Niedersachsen, stationiert. Pipe Major John Bruce, sowie sein Nachfolger Pipe Major Bryon Brotherton erteilten uns Unterricht. Daneben ergaben sich weitere Kontakte zu den Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s, von denen einige Mitglieder zeitweise in Deutschland lebten. Seither verbindet uns eine feste Bandfreundschaft mit den Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s.

Als Competition-Band traten wir in Deutschland, Holland und Belgien an. Höhepunkt war dabei die Teilnahme an den „Worlds“ in Glasgow. Die Hamburg Caledonian Pipes and Drums wirkten in vielen verschiedenen Programmen mit. Es gab Auftritte bei dem Bundeskanzlerfest in Bonn, dem Europafest in Erfurt, der Messe in Leipzig, in Wurzen, in der Pfalz aber auch bei uns im Norden bei der Kieler Woche, entlang der Ostsee und auf der England-Fähre der DFDS-/Scandinavian Seaways, die zeitweise Sponsor der Band war. Gerne spielen wir immer wieder bei Stadteil-Veranstaltungen wie Extra!2009 im Bürgerhaus Wilhelmsburg oder Movimento in Norderstedt. Darüber hinaus waren wir Bestandteil der Polizei Show in Hamburg, für die bereits drei Mal auch die Argyll and Sutherland Highlanders of Canada Pipes and Drums, Princess Louise´s mitspielten.

Im Gegenzug wurden die Hamburg Caledonian Pipes and Drums bereits mehrere Male – einige Teilnehmer unter anderem als Vertreter der Freien- und Hansestadt Hamburg – zum Canadian International Military Tattoo (früher Greater Hamilton Tattoo) nach Hamilton/Ontario in Canada entsandt.

Aber nicht nur nationale und internationale Auftritte können die Hamburg Caledonian Pipes and Drums verzeichnen. Immer wieder werden von uns eigene Veranstaltungen initiiert. Dazu zählen sieben eigene Highlandgames sowie zahlreiche Competitions im Hamburger Stadtpark und Sternschanzenpark.

Freaky-Kids-SuS-Waldenau_kw Moorreger-Karnevalisten_kw
5 of 11